VITA

Henriette Zahn ist Pianistin mit Schwerpunkt Kammermusik und Liedgestaltung. Nach einem abgeschlossenen Medizinstudium studierte Henriette Klavier an den Musikhochschulen München (Prof. Thomas Böckheler) und Lübeck (Prof. Konstanze Eickhorst). Derzeit studiert sie im letzten Semester in der Liedklasse von Professor Wolfram Rieger an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Berlin.

Als begeisterte Orchester- und Ensemblespielerin war Henriette Stipendiatin der Akademie des Münchner Rundfunkorchesters und Gast des Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker, der Deutschen Oper Berlin, des Schauspielhaus Hamburg und des Theater Bremen. Im Bereich der Kammermusik arbeitete Henriette u.a. mit dem Goldmund-Quartett und der Pianistin Anna Buchberger. Im Klavierduo sind die beiden Pianistinnen Preisträgerinnen des Salzburger Mozarteums, debütierten bei den Salzburger Festspielen, gestalteten Klavierabende u.a. in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München und brachten mit dem Württembergischen Kammerorchester die Kammerorchesterversion von Bruckners 7. Symphonie zur Aufführung.

Weitere Impulse und Inspiration erhielt sie von Bruno Canino, Oliver Kern, Helmut Deutsch, Ian Fountain und Jan Philip Schulze sowie dem Klavierduo Tal & Groethuysen. Ein weiteres Anliegen der Pianistin ist die neue Musik. Sie realisiert häufig Uraufführungen und arbeitet regelmäßig mit dem australischen Komponisten Samuel Penderbayne. Henriette gestaltete Rundfunkaufnahmen u.a. für Bayern 4 Klassik, Ö1 und den Deutschlandfunk und ist auf dem Crossover-Album „Three Sonnets“ von MMusic Records zu hören.

Kalender
Medien
Kontakt

© Copyright 2020 – 2020 | Henriette Zahn | Impressum | Datenschutzerklärung